Blätterteigkringel mit dreierlei Füllung

Da der Löwenpapa es gerne mal herzhaft mag, habe ich für seinen Geburtstag dreierlei Blätterteigkringel gemacht.

Den Backofen heizt ihr auf 200 Grad (bei Umluft 180 Grad) und legt ein Backblech mit Backpapier aus.

_20160322_211634
Blätterteigkringel – links mit Speck und rechts mit Pesto

Ihr braucht dafür eine Packung TK-Blätterteig mit 6 Scheiben. Diese nehmt ihr einzeln aus der Verpackung und lasst sie ein wenig antauen. Nachdem ihr die Füllungen vorbereitet habt, rollt ihr die Platten ein wenig aus und verquirlt 1 Eigelb mit etwas Wasser, bestreicht damit die Ränder der Blätterteigplatten und verteilt dann die Füllungen auf jeweils zwei Platten. Rollt sie von der langen Seite fest auf und bestreicht die Rollen mit dem restlichen Eigelb. Jetzt die Rollen in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Speck-Füllung: 1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit 200 g Speck in einer Pfanne andünsten bis sie weich sind.

Schafskäse-Füllung: 100 g Schafskäse klein hacken

Pesto-Füllung: 100 g getrocknete Tomaten mit 1 EL Öl, 1 EL Sonnenblumenkernen und 1 EL geriebenen Parmesan pürieren.

Die Blätterteigkringel schmecken sowohl warm als auch kalt und eignen sich perfekt zum Mitnehmen z. B. für ein Picknick:-).

Karottentorte – passend zu Ostern

Ihr braucht für diesen österlichen Leckerbissen 400 Möhren, 8 Eier, 300 g Zucker, jeweils 200 g gemahlene Haselnüsse und gemahlene Mandeln, 60 g Speisestärke, Saft und Abrieb einer unbehandelten Zitrone, 1 Prise Salz, 200 g Puderzucker, 3 EL Zitronensaft, 16 Marzipanmöhren, 20 g gehackte Pistazien sowie Butter für die Springform (26 cm Durchmesser).

Zunächst heizt ihr den Backofen auf 175 Grad (bei Umluft 150 Grad) vor und legt den Boden der Springform mit Backpapier aus und fettet den Rand ein.

Jetzt kommt der nervige Part an diesem Kuchen, Möhren waschen, schälen und klein raspeln, aber 400 g sind ja nicht so viel. Nun die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumigschlagen. Anschließend rührt die Möhren unter die Ei-Zucker-Mischung. Mischt die gemahlenen Haselnüsse und Mandeln mit der Speisestärke und rührt es unter die Möhren-Masse. Gebt nun die abgeriebene Zitronenschale und den Zitronensaft hinzu. Schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und hebt es vorsichtig unter die Möhren-Masse und füllt den Teig in die vorbereitete Springform, glatt streichen und für etwa 60 Minuten im Ofen backen.

Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss vorbereiten und diesen, nach dem Abkühlen des Kuchens, darauf verteilen und mit Marzipanmöhrchen und gehackten Pistazien verzieren.

Jpeg
Karottentorte

Da mein Bruder keine Haselnüsse verträgt, mache ich den Kuchen immer mit 400 g gemahlenen Mandeln.

TIPP!

Wer Zimt mag, kann mit dem Zitronenabrieb und dem Zitronensaft noch 1 TL hinzufügen.

Geliebter Zitronenkuchen

Ein Kuchen, den die Löwenfamilie gerne isst, ist der Zitronenkuchen. Das kleine Löwenmädchen liebt es, mir beim Backen zu helfen und dieser Kuchen ist dafür perfekt.

Ihr braucht dafür 200 g Butter, 4 Eier, 200 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker, Saft und Abrieb von einer unbehandelten Zitrone, 200 g Mehl, 50 g Speisestärke, 2 TL Backpulver, Butter und Mehl für die Form sowie Puderzucker zum Bestäuben.

Den Backofen auf 175 Grad (bei Umluft 150 Grad) vorheizen und die Kastenform (22 cm) mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Die Butter wird bei geringer Hitze geschmolzen. Die Eier mit dem Zucker, dem Salz sowie dem Vanillinzucker schaumig geschlagen. Nun die abgeriebene Schale und den Saft der Zitrone hinzu geben. Anschließend unter ständigem Rühren die geschmolzene Butter dazufügen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und unter die Ei-Butter-Mischung geben.

Den Teig in die Form geben und 60 Minuten im Ofen backen. Nach dem Abkühlen könnt ihr den Kuchen mit Puderzucker bestäubt werden (alternativ könnt ihr auch Zuckerguss zum Verzieren nehmen).

Ich wünsche guten Appetit!

40 Jahre müssen gefeiert werden…

Letzte Woche war es soweit, der Löwenpapa ist 40 Jahre alt geworden. Da es bei uns in der Woche etwas chaotisch war, der Löwenpapa ist erst am Abend vor seinem Geburtstag von einer Dienstreise in die Schweiz wiedergekommen und ich bin wie jedes Jahr in seiner Geburtstagswoche zur Messe nach Berlin gefahren (allerdings dieses Jahr nur an seinem Geburtstag), haben wir uns für eine kleine Familienfeier am Wochenende und eine Gartenparty vor den Sommerferien entschieden.

Aber so ganz ohne Tamtam wollte ich den 40sten dann doch nicht „untergehen lassen“ und habe mich in Löwenpapas Abwesenheit mit den Löwenmädels ans Backen und Vorbereiten gemacht.

Neben Luftballons und Girlanden jeweils mit einer 40 drauf, die wir im Haus und vor der Haustür verteilten, haben die beiden Löwenmädchen Plätzchen gebacken und haben fleißig Vieren und Nullen ausgestochen und mit bunten Streuseln dekoriert. Für den morgendlichen Geburtstagstisch musste natürlich auch noch ein Geburtstagskuchen her, sowie reichlich Backwaren für die lieben Kollegen.

Ich habe mich als Geburtstagskuchen für einen Zitronenkuchen mit Glasur in Herzform entschieden, auf dem wir dann wieder Vieren und Nullen aus Marzipan dekoriert haben.

Morgens fanden dann tatsächlich kurzzeitig auch 40 Kerzen darauf Platz, allerdings waren die so heiß, dass der Geburtstagspapa alle schnell auspusten musste, bevor die Glasur mit dem Marzipan schmilzt. Drumherum wurden die Kekse platziert.

Für die Arbeitskollegen habe ich einen Mandarinenblechkuchen sowie Blätterteigkringel mit drei unterschiedlichen Füllungen (Speckwürfel-Zwiebel, Schafskäse sowie getrocknete Tomaten mit Sonnenblumenkernen und Parmesan) vorbereitet. Zudem hat der Löwenpapa noch den Geburtstagskuchen sowie die Keksdose mitgenommen. Ich glaube, die Raubtierfütterung ist gelungen, denn abends kam er mit geleerten Blechen und Kuchenformen wieder nach Hause.

Zum Familiengeburtstag gab es nochmals Zitronenkuchen und die Altlöwin brachte noch einen Apfelkuchen mit. Da ich mich krankheitsbedingt vom Babybasar, der am nächsten Tag stattfinden sollte, abmelden musste, gab es schließlich noch die bereits vorbereitet Möhrentorte.

Auf der Möhrentorte war es deutlich einfacher 40 Kerzen zu platzieren, als am Geburtstag auf dem Herzkuchen, aber auch hier musste sich der Löwenpapa wegen der Hitze beeilen und die Kerzen auspusten.

Da nach diesem Gelage sicherlich noch jeder Hunger hatte (vor allem, da wir krankheitsbedingt eine große Esserin und ein kleiner Esser weniger waren), gab es zum Abendessen noch eine italiensche Gemüsesuppe (Minestrone) sowie Brot, lecker Aufschnitt und so weiter.

Und jetzt machen wir uns an die Planungen für die Gartenparty, aber hier haben wir uns dafür entschieden, dass jeder Gast noch eine Kleinigkeit zum Buffet beisteuert, so dass wir hoffentlich nicht so viel vorbereiten müssen. Wir sind mal gespannt.

Schneller Blechkuchen mit Beeren

Die Löwenmädchen und ich bekommen heute nachmittag Besuch und da ich heute frei habe, habe ich gebacken. Deshalb ist er mal wieder dran, mein Lieblingsblechkuchen mit Beeren – super schnell zubereitet und sehr lecker!

Für ein kleines Blech (ca. 20 x 25 cm) benötigt ihr:
1 Becher Sahne, 1 Becher Zucker, 2 Becher Mehl, 2-3 Eier (je nach Größe), 250 bis 400 g Beeren, z.B. Brombeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren, 2 EL braunen Zucker und ggfs. etwas Puderzucker.

Ihr gießt die Sahne in eine Schüssel und verwendet den Becher zum Abmessen von Zucker und Mehl, die ihr gemeinsam mit den Eiern zur Sahne gebt. Alles gründlich verrühren.

Das Backblech legt mit Backpapier aus und verteilt den Teig darauf gleichmäßig. Die Beeren (bei mir sind es heute Himbeeren und Heidelbeeren) verteilt ihr auf dem Teig und bestreut dann alles mit dem braunen Zucker. Bei 180°C (Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen. Bitte macht eine Stäbchenprobe, ob der Teig gut ist, denn durch den Saft der Früchte kann es auch mal einige Minuten länger dauern.

Jpeg
Blechkuchen mit Himbeeren und Heidelbeeren

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, könnt ihr ihn noch mit etwas Puderzucker zur Dekoration bestreuen. Da der Kuchen jedoch recht süß ist, verzichte ich auch gerne auf den Puderzucker. Probiert es einfach aus, wie der Kuchen euch am besten schmeckt!

Lecker schmeckt der Kuchen mit Früchten aus dem eigenen Garten. Ihr könnt den Kuchen alternativ auch mit anderem Obst zubereiten, z.B. mit geschälten Äpfeln und ein paar gestiftelten Mandeln obendrauf.