Tierpark Schwarze Berge

Eigentlich wollten wir drei Löwendamen mit meiner Freundin, die auch Patentante vom kleinen Löwenmädchen ist, einen netten Mädelstag im Tierpark Schwarze Berge im Süden von Hamburg machen, aber dann musste das große Löwenmädchen zu Hause bleiben, da sie eine Einladung zum Kindergeburtstag hatte.

Das kleine Löwenmädchen und ich sind also in kleine Besetzung pünktlich in Rosengarten im Süden von Hamburg gelandet, so dass wir mit der Patentante und einem geliehenen Bollerwagen gestartet sind. Einen Bollerwagen kann ich nur empfehlen, da wir mit unserem Buggy sicherlich so einige Probleme auf den zum Teil unbefestigten Wegen gehabt hätten.

Kaum waren wir losgelaufen, da wurden wir auch schon von einem schweinischen Empfangskommando begrüßt. Die süßen, borstigen Hängebauchschweine wollten eine Streicheleinheit sowie die ersten Leckerlies, mit denen wir uns dann erstmal am Automaten eindecken mussten. Das kleine Löwenmädchen war in dieser Zeit noch ein wenig zurückhaltend und wollte nicht aus dem Bollerwagen aussteigen, geschweige die Schweine streicheln.

Hängebauchschweine als Begrüßungskomitee

Wir hatten echt Glück, denn trotz der frostigen Temperaturen waren zahlreiche Kindergeburtstagstouren im Park unterwegs. So, haben wir uns zu eine Geburtstagsgruppe gesellt, die gerade am Luchsgehege eine Tiereinführung mit Fütterung erhielt.

Ein Luchs erwartet die Fütterung

Das war dann auch für das Löwenjunge interessant und sie verließ zum ersten Mal den Bollerwagen und traute sich sogar dazwischen zu fragen.

Anschließend war sie sogar bereit mit der Patentante Enten zu füttern. Weiter ging es, vorbei an den Fledermäusen, Wölfen, Hirschen und Wildziegen.

Im Freigelände

Die Ziegen freuten sich auch wieder über eine Fütterung. Allerdings sahen das Löwenmädchen und die Patentante anschließend aus wie kleine Schweine.

Ein Steinbock

Nach der Schlammschlacht haben wir an der Köhlerhütte unser mitgebrachtes Picknick gegessen und haben uns in der Hütte am Feuer wieder aufgewärmt.

Schottische Hochlandrinder

Nach rund viereinhalb Stunden an der kalten, frischen Luft und viele Tiere später, haben wir den Ausflug beendet, allerdings haben wir im Souvenirladen noch ein Spielzeughängebauchschwein für das große Löwenmädchen mitgenommen. Und kaum im Auto, ist das kleine Löwenmädchen eingeschlafen und ich hatte eine sehr entspannte Rückreise.

Ein Dachs

Der Wildpark Schwarze Berge ist ein schönes Ausflugsziel, das selbst im Winter einen Besuch lohnt. Wir werden sicherlich mit dem Löwenpapa und dem großen Löwenmädchen wiederkommen. Vielleicht im Sommer, wenn wir uns auf den Weg nach Büsum in den Sommerurlaub machen.

Weitere Informationen und auch die kostenlose Park-App findet ihr unter www.wildpark-schwarze-berge.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s